Konzerte, Cabriolets und Curricles

Was sind die Unterschiede zwischen Auftritten, Cabriolets und Lehrplänen?

Herr Thorpe ist sehr stolz auf seinen neu erworbenen Auftritt in "Northanger Abbey". Er hat es gerade gekauft und beschreibt es als "Lehrplan aufgehängt". Er fährt fort: "Sitz, Kofferraum, Schwertkoffer, Spritzbrett, Lampen, Silberleiste, alles, was Sie sehen, komplett, die Eisenarbeiten so gut wie neu oder besser." Das Ganze kostete ihn nur 50 Guineen. Vieles davon ist uns jetzt natürlich verloren gegangen, aber obwohl wir das Detail vielleicht nicht kennen, verstehen wir, dass er genauso stolz auf seinen Auftritt ist wie jeder junge Mann auf sein erstes Auto. Was war ein Auftritt und worum ging es bei all diesen Details? Ein Auftritt bezog sich zunächst auf ein leichtes Zweirad, das normalerweise bequem Platz für zwei Personen bietet und entweder von einem oder zwei Pferden gezogen wurde - in Mr. Thorpes Fall hat er ein einziges Pferd, mit dem er sein Fahrzeug ziehen kann. Ein weiterer von Austen erwähnter Auftritt ist in "Persuasion" zu finden und mit viel weniger Anspruch. Es wird vom Admiral gefahren und kann bis zu drei Personen aufnehmen, wenn Anne sich mit ihm und seiner Frau auf den Sitz drückt. Cabriolet Herr Thorpe fühlte eindeutig, dass sein Fahrzeug zu dem jungen Aspiranten der Mode passte, den er für sich selbst hielt. Viele der Schönheiten des Tages wurden gefunden, um ihre Lehrpläne zu verbessern, insbesondere der 1. Marquis von Anglesey. Der Rat der Zeit war, dass ein Auftritt ein Pferd mit weniger als 16 Händen benötigt und dass die Aktion des Pferdes niemals als zu extravagant angesehen werden kann. Wie jedes modische Produkt waren auch sie den Geschmacksschwankungen ausgesetzt. Um 1815 löste das Cabriolet den Lehrplan als die modischste Form des Auftritts ab. Dies war eine Ein-Pferd-Liege in einer neueren, eleganteren Form als der Lehrplan. Es hatte Platz für zwei Personen und kam mit einer beweglichen Haube. Es war möglich, die Vorhänge zu schließen, um Privatsphäre zu erlangen, und ein modischer „Tiger“ (ein kleiner Junge) konnte zurückgetragen, aber von der Kommunikation abgeschnitten werden. Seine Form ähnelte einer Nautilusschale und es gab eine Knieklappe mit einer anmutigen Krümmung - sogar die Schäfte waren gebogen. Andere Arten von Ein-Pferd-Auftritten, die später in Mode kamen, waren das Dennett, das seinen Namen vom Dennett-Federsystem erhielt (dies waren drei Federn: zwei an den Enden und eine quer). William Bridges Adams, in dem 1837 erschienenen Buch English Pleasure Carriages sagt, der Name stamme von Miss Dennett, die zu der Zeit, als die Federn zum ersten Mal verwendet wurden, eine äußerst beliebte Bühnentänzerin war. Beliebt bei den jungen Männern waren auch die Stanhope und Tilbury. Wir können uns gut vorstellen, dass Herr Thorpe in einem dieser auffälligen Fahrzeuge mit der Mode Schritt hält. Stanhope Die einfachste Art von zweirädrigem Wagen bestand aus einigen einfachen Teilen: den Rädern, der Achse, den Federn, dem Wagen (den Wellen und Querstangen) und der Karosserie oder dem Sitzteil, an dem die Stufen und Lampen angebracht waren. Wenn Herr Thorpe seinen Auftritt als "Lehrplan aufgehängt" bezeichnet, gibt er das System an, mit dem der "Wagen" befestigt wird. Über die Aufhängung des Lehrplans sagt Adams: "Der Körper ist in ähnlicher Weise wie das Cabriolet an einem Rahmen aufgehängt, der aus zwei Seitenteilen und zwei Querstangen an jedem Ende besteht." Adams ist ziemlich vernichtend in Bezug auf Lehrpläne. "Die Form des Körpers ist äußerst unansehnlich, die Hinderniskurve und die Schwerthülle sind positiv hässlich, der Ellbogen und der Kopf sind unanständig formell, und die krumme Frontlinie und das schneidige Eisen haben den schlechtesten Geschmack. Die Art der Befestigung Das Pferd ist genau das des Wagenwagens, nur eleganter. Eine Stange ist am quadratischen Rahmen befestigt und an einer hellen Stahlstange aufgehängt, die in einer Gabel auf dem Rücken jedes Pferdes ruht. " Vielleicht eher eine Modewahl als eine geschmackvolle? Schließlich war der Schwertkoffer, von dem Herr Thorpe spricht, laut Adams Teil des Kofferraums, obwohl Herr Adams den Schwertkoffer den Kofferraum nennt, bezieht sich Herr Thorpe separat auf sie.

****

Genossen diesen Artikel über Konzerte, Cabriolets und Lehrpläne? Besuchen Sie unseren Geschenkeladen und Flucht in die Welt von Jane Austen.

1 Kommentar

As a carriage museum researcher I would like to make a couple of corrections. A gig is indeed a light 2 wheel cart but drawn by a single horse. A curricle is a different thing entirely. it is one of very few 2 wheel designs drawn by a pair with the pole suspended between the two horses attached to a bar across the back of the driving saddles. The curricle was a popular see & be seen vehicle in Regency cities. Because of the bar across the horses it was important that they were well matched in height & movement. Being of the fashion of the time they usually matched & were very spirited leading the Curricle to be considered a dangerous vehicle. this was mainly because it was often driven recklessly by gentleman cutting a dash, invariably overhorsed in terms of power to weight of vehicle & I’m sure a tipple or two may have assisted in the disasters that often occurred. An issue for all two wheeled carts (a carriage has four), is that they have a need to be balanced front to back or the poor horse ends up carrying too much on his back or the cart wants to lift the shafts pulling uncomfortably on his belly through the overgirth that stabilizes the tugs. As you can imagine I particularly love the references to historical vehicles in Jane Austin’s works.

camelot Juli 26, 2020

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert