website Nachthemd und Untertücher - Jane Austen articles and blog Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Nachthemden und Unterwäsche

Nightgowns and Underthings - JaneAusten.co.uk
banyan

Nachthemden und Unterwäsche

Ja, er hatte morgen überhaupt kein Engagement; und ihre Einladung wurde mit Alakrität angenommen. Er kam und in so viel Zeit, dass die Damen keiner von ihnen gekleidet waren. In Ran Mrs Bennet in das Zimmer ihrer Tochter, in ihrem Dressingkleid und mit halb fertiger Haare und schrie: In der Tat. Stolz und Voreingenommenheit

Schicht

Dieses Kleidungsstück, das sowohl für Männer als auch für Frauen grundlegend ist, war gerade geschnitten, normalerweise knielange und ließ die Ellbogenlängenhülsen direkt in die Schultern gesetzt. Die Frauen trugen ihre Schichten unter ihren Korsetts, und in der zweiten Hälfte des 17. und 18. Jahrhunderts sollten die Rüschen am niedrig geschnittenen Ausschnitt am Ellbogen in den Öffnungen des Kleides zeigen. Die meisten waren aus weißem Leinen, leicht waschbar. Bis zum letzten Viertel des 19. Jahrhunderts gab es kaum Schnitt- oder Materials.  

 

Chemise

Chemise ist das französische Wort für Hemd. Seit der Zeit in Rococco ist dies der Begriff für ein Unterbekleidungs ​​mit kurzen Ärmeln; Etwas später (1785-1800) war das Hemdtyp-Kleidungsstück, das Chemise, die Mode. Der Name wurde in ein Tageskleid mit ähnlichem Schnitt übertragen. 

 

Nachthemd

Es wurde erstmals im späten Mittelalter unter dem Begriff Betthaus gefunden; Bis dahin hatten die Leute entweder nackt geschlafen oder ihre Tageskleidung aufbewahrt. Die ersten Nachtshirts waren sehr geräumig, sonst waren sie im Großen und Ganzen ähnlich wie bei einem Tageshemd. Im Allgemeinen setzte sich das Nachthemd im 19. Jahrhundert in vielen Ländern später zuerst durch. Nachts trugen Frauen oft eine Nachtjacke über den Tag Chemise. 

 

Morgenmantel, Kleid ausziehen, Nachthemd, Négligé

All dies waren Begriffe für ein komfortables Hausbekleidungsstück. Im 17. und 18. Jahrhundert wurde es als Nachthemd bezeichnet und von beiden Geschlechtern wie im informellen Hausbezirk getragen. Es basierte ursprünglich auf dem fernöstlichen Kimono oder Banyan. Herren -Dressingkleider bewahrten ihren klassischen Stil; Sie bestanden aus Seide oder Flanell und griff bis zu den Kälbern. Sie wurden für die morgendliche Toilette getragen, einschließlich Frühstück. Frauen -Dressingkleider waren meistens lang, so dass sie die Länge des Nachthemdes bedeckten. Nach dem Modeexperten Cathy Decker, Während des Regency bedeutete "Ausziehen" einfach lässiges, informelles Kleid. Es wurde auch "Dishabille" oder "Deshabille" genannt, das französische Wort für die gleiche Art von Kleid. Ein weiterer Hinweis ist etwas, was "fahrlässig getragen" oder "à la négligé" wahrscheinlich entweder ausziehen oder sich eng ausziehen konnten. Ausziehen ist die Art von Kleid, die vom frühen Morgen bis 12.00 Uhr oder vielleicht bis zu vier oder fünf getragen werden kann, abhängig von den Engagements, die man hatte. Im Vergleich zu halben Kleid und vollem Kleid war sich normalerweise komfortabler, warmer, lässigerer und viel billigerer Kosten. Das männliche Äquivalent zum Dressingkleid war der Banyan. Der Banyan war ein persisch inspiriertes asiatisches Robe, das von modischen Männern zu Hause getragen wurde. Während des Tages konnte es über einer Kombination aus Hemd/Weste/Reithose getragen werden- eine warme Alternative zu einem Mantel oder einer Jacke in einem Menschenhaus. Nachts würde es wie ein Bademantel über dem Nachthemd getragen werden, bis es sich ins Bett zurückzog. Es wäre nicht getragen worden Zu Bett. Es war der Vorläufer des viktorianischen Dressingkleides. Wohltätige, intellektuelle Männer wie Ben Franklin hatten sich oft selbst in ihren Banyanen "zu Hause" anstatt in vollem formellen Kleid gemalt. 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.

Mehr lesen

black shoes

Seidenstrümpfe aufhellen, Schwärzen für Schuhe

... nur Qualitätsware für Jane Austen

Weiterlesen
boots

Regency Schuhe

Die Entwicklung der Damenschuhe

Weiterlesen