Wechselnde Mode im Schmuck

"Wir trugen weiße Kreppkleider mit Satinband & die Mieder & Ärmel mit weißen Perlen gefleckt . . . Donnerstag Nacht, Perlenkämme, Halsketten, Ohrringe& Broschen. . . Dienstagabend hatten wir sprigged muslin. . . gold Ornamente & Blumen in unseren Köpfen & Freitag trugen wir gelbe GazeKleider über Satin, Perlen in unseren Köpfen & Perlen Ornamente"
Fanny Austen-Ritter

Zu Jane Austens Zeiten wurde Regency Schmuck viel einfacher als zuvor. Während Familienjuwelen noch geschätzt wurden und Frauen noch Die Halsketten, Armbänder, Ohrringe, Broschen und was nicht, an die sie gewöhnt waren, trugen, kamen auch Halbedelsteine in die Gunst. Viele Juwelen wurden zurückgesetzt, vor allem als Broschen und Stifte, die verwendet wurden, um Ärmel, Überkleider und Züge zu fixieren.

Cameos kam ebenfalls in die Gunst und wurde von Kaiserin Josephine von Frankreich geschätzt. Neben Kameen in der Popularität kamen Granaten, dann Diamanten, Smaragde, Topas und Korallen, die nun alle leicht für die aufkeimende, neue Mittelschicht erschwinglich sind. Kreuzhalsketten wurden beliebt für den täglichen Gebrauch (man erinnert sich leicht an Fanny Price Es Qual über die Suche nach einer Kette, um ihren neuen Anhänger passen) sowie schlichte Goldketten. Perlen, ein ewiger Favorit, wurden nicht nur auf den Halsketten, Ohrringen und Armbändern verwendet (Dolly Madison trug ein ganzes Set, ein Geschenk ihres Mannes, zu seinem Eröffnungsball), sondern auch als Trimm für Kleidungsstücke und Turbane. Juwelen wurden auch verwendet, um die griechisch inspirierten Haararrangements zu betonen, die zu dieser Zeit populär waren.

Bandeaus und andere Arten von Stirnbändern könnten mit ihnen großzügig verziert werden, für Abendkleidung. Eine andere Art von RegentschaftSchmuck, um in der Regency in Gunst zu springen waren Medaillon Uhren, wie ein Schriftsteller beschrieben, "[kleine Uhren] werden von ein paar schneidigen Glocken getragen, auf ihrem Busen, nicht größer als ein rundes halbes Meer." Herrenuhrenanhänger können auch mit dem Redingote (Mantel) Typ Kleid oder Mantel verwendet werden. Fanny Knight Austen Hat dieser Artikel genossen? Besuchen Sie unseren Souvenirladen und Flucht in die Welt von Jane Austen für exklusiven Schmuck!

1 Kommentar

I love Georgian and Victorian jewellery – so much nicer than most of the modern styles, and there is always the wish that the items could speak – I wonder what tales some of them could tell us! Jewellery is so very personal, and can give you clues about the personality of the wearer.

I often wonder what ‘old-fashioned jewels’ of her mother’s Elinor took to the jewellers in London (in ‘Sense and Sensibility’) and what was the outcome of her negotiations with the jeweller, I wonder? This ws on the never to be forgotten occasion when she discovered that she was in the company of the very superior Mr Robert Ferrars, but he was far too busy concentrating on the design of his new gold and pearl toothpick case to give her much of his notice!

Margaret Mills November 05, 2021

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert